Meister der Fußball-GB-Ligen gesucht

Geschrieben von Redakteur am . Veröffentlicht in Fussball

icon fussball schwarz auf weiss 250pxPunktgleich starten der BSV 1996 e.V. Gallinchen und die Gronenfelder Werkstätten Frankfurt/Oder am Samstag um 10 Uhr in den letzten Turniertag der Fußball-Landesliga für geistige behinderte Menschen. Auf dem Sportplatz in Plattenburg veranstaltet der Behinderten-Sportverband Brandenburg das Saisonfinale der Landesliga und der niederklassigen Landesklasse.

Wir werden einen klaren Titelträger haben“, erklärt Lars Wittchen, Koordinator für Breiten und Leistungssport des Behinderten-Sportverbandes-Brandenburg. Am Ende feiert die Mannschaft den Meistertitel, die beim Abschlussturnier in Plattenburg besser abgeschnitten. Beide Mannschaften machten den Meistertitel bereits in den vergangenen beiden Jahren unter sich aus. Titelverteidiger sind die Frankfurter, die nach einem langsamen Start die letzten vier Turniertage gewonnen haben.

Noch spannender könnte der Abstiegskampf werden. Strausberg (20 Punkte) und Prenzlau (18) trennen nur zwei Punkte. „Hier würde das Torverhältnis zahlen, wenn beide Mannschaften nach dem Abschlussturnier punktgleich sind“, informiert Wittchen.

Oranienburg feiert den Aufstieg

Durch das schlechtere Torverhältnis stieg die Caritas-Werkstatt Oranienburg in der vergangenen Saison von der Landesliga in die Landesklasse ab. Der Absteiger steht bereits als neuer Aufsteiger fest. Die Oranienburger gewannen bisher alle fünf Turniertage der Landesklasse.

Verbindung Werkstatt, Vereine und Verband

Hinter den Fußball-Mannschaften stecken zumeist Werkstätten für behinderte Menschen aus dem ganzen Land Brandenburg, die Kooperationen mit Sportvereinen haben. „Durch großen Trainingsfleiß und das Engagement vieler ehrenamtlicher Betreuer werden Menschen mit Behinderung in die Lage versetzt, bemerkenswerte sportliche Leistungen zu erbringen“, berichtet Wittchen. Das Training findet bei den meisten Werkstätten ein- bis zweimal in der Woche statt.

Nach dem Abschlussturnier findet die Siegerehrung beider Ligen statt. „Für die besonderen Leistungen erhält jede Mannschaft einen Pokal. Außerdem wird jedem Spieler eine Urkunde überreicht“, so Wittchen. Wie bei den großen Vorbildern bekommen der beste Spieler, der beste Torwart und der beste Torschütze beider Ligen eine Sonderauszeichnung. Zudem erhält jeder Spieler und Betreuer einen Essens- und Getränkegutschein.