Herrmann sagt WM ab

Geschrieben von Lars Wittchen am . Veröffentlicht in Leichtathletik

icon leichtathletik laufen schwarz auf weiss 250pxPara-Leichtathletin Frances Herrmann hat die am Donnerstag beginnende Weltmeisterschaft in London abgesagt. Die 28-jährige Sportlerin vom BPRSV aus Cottbus leidet an einer Schulterverletzung. „Wir haben uns die Entscheidung dabei nicht leicht gemacht, sind aber am Ende dem dringenden ärztlichen Rat gefolgt“, erklärt der paralympische Stützpunktleiter Ralf Paulo.

Damit ist Martina Willing (57, BPRSV) einzige brandenburgische Starterin in London. Sie hat am Montag, den 17. Juli, gute Chancen, eine Medaille in ihrer Spezialdisziplin Speerwurf zu gewinnen.