JTFP: Bundessieger stoppt Sportschule

Geschrieben von BSB am . Veröffentlicht in JTFP

JTFPDas Schulteam der Marie-und-Hermann-Schmidt-Schule (früher Blindenschule) und des Oberstufenzentrums Königs Wusterhausen hat das Landesfinale Para Leichtathletik im Schulwettbewerb „Jugend trainiert für Paralympics“ gewonnen. Der amtierende Bundessieger setzte sich im Stadion der Freundschaft von Königs Wusterhausen gegen die zusammengestellte Schulteam der Sportschule Cottbus und der Bauhausschule durch.

Die zehn Schüler und Schülerinnen mit Behinderung aus Königs Wusterhausen hatten am Ende mit 1423,5 Punkten 15 Punkte mehr auf dem Konto als das Schulteam aus Cottbus (1408,5 Punkte). Den dritten Platz belegte die Spreeschule Cottbus (1371 Punkte).

Das Schulteam aus Königs Wusterhausen kann beim Bundesfinale vom 23. bis 27. September in Berlin seinen Titel von 2017 verteidigen. Veranstalter von Jugend trainiert für Paralympics in Brandenburg ist das Ministerium für Bildung, Jugend und Sport.