Para Tischtennis: DJM in Brandenburg Stadt

Geschrieben von BSB am . Veröffentlicht in Para Tischtennis

icon tischtennis schwarz auf weiss 250pxAm Samstag (24.3.) veranstaltet der Deutsche Behindertensportverband (DBS) die Deutschen Jugend-Meisterschaften (U25) im Para Tischtennis. Gespielt wird in der Dreifelderhalle am Marienberg in der Stadt Brandenburg an der Havel. Ausrichter ist die Lebenshilfe Brandenburg-Potsdam e.V. Sie stellt mit Achim Freymann den ersten Brandenburger Tischtennisspieler seit Jahren.

20.3.2018, Brandenburg an der Havel. Einer der bekanntesten Sportler hat einmal gesagt, er würde „ab dem fünften Schlag nur noch versuchen, den Ball irgendwie auf die gegnerische Tischhälfte zu bekommen“. Tischtennis ist eine der schnellsten Sportarten überhaupt. Zum Schlagen des Balles hat ein Sportler weniger Zeit als die sogenannte Reaktionsfähigkeit. Was schon jetzt fast unmöglich klingt, wird unvorstellbar, wenn Sportler mit einer Behinderung sich am Tisch befinden.

62 Kinder und Jugendliche mit Behinderung zelebrieren am Samstag in der Stadt Brandenburg an der Havel das Unmögliche. Ab 10 Uhr treten in der Dreifelderhalle am Marienberg die Para Nachwuchssportler bei der Deutschen Jugendmeisterschaft (DJM / U25) im Para Tischtennis an. Und egal welche Behinderung sie haben: Alle gemeinsam haben schon jetzt einen neuen Rekord aufgestellt. Denn so viele Teilnehmer an der DJM gab es noch nie.

Alle Behinderungsarten im Tischtennis vertreten

„Für uns ist es auch wichtig, die Trennung zwischen paralympischem und special olympic Sport zu überwinden. Sportler mit einer körperlichen Behinderung sowie einer intellektuellen Beeinträchtigung sollen gemeinsam an solchen Veranstaltungen teilnehmen“, so Dirk Michler. Als ein anderer Ausrichter die DJM zurückgegeben hatte, und der 2. Vorstand der Lebenshilfe Brandenburg-Potsdam e.V. die Anfrage erhielt, konnte er „einfach nicht nein sagen“. Denn teilnehmen können an der DJM Kinder und Jugendliche, die unter 25 Jahre alt sind, im Rollstuhl sitzen oder nur im Rollstuhl Sport ausführen dürfen (Wettkampfklasse (WK) 1 bis 5), eine Behinderung an den Armen oder Beinen, bis hin zu einer Amputation (WK 6-10 (stehend)), oder eine geistige Behinderung (WK 11) haben.

Achim Freymann einziger Brandenburger Starter

Als eine große Chance sieht Para Bundestrainer Volker Ziegler die Ausrichtung der DJM in Brandenburg: „Ich hoffe, dass die DJM das Para Tischtennis in Brandenburg voranbringt“, so Ziegler. Und die Hoffnung scheint nicht unbegründet. Fanden in den letzten Jahren die Deutschen Meisterschaften im Para Tischtennis stets ohne Brandenburger Beteiligung statt, wird Achim Freymann die Brandenburger Farben am Samstag vertreten. Der 24-Jährige startet für den ausrichtenden Verein in der WK 11, der intellektuell beeinträchtigten Sportler. Und Freymann ist gut drauf. „Er hat am 10. März das 6. Tischtennisturnier des sächsischen Landesverbandes des Special Olympics Deutschlands in Döbeln gewonnen“, berichtet Michler stolz. Nach dem Turnier werden die Kinder und Jugendlichen im Rolandsaal des Rathauses ab 20 Uhr für ihre Leistungen geehrt.

 

 

Info-Box DJM Para Tischtennis

Eintritt: Frei

Veranstalter: Deutsche Behindertensportverband (DBS)

Ausrichtender Verband: Behinderten- und Rehabilitationssportverband Brandenburg e.V. (BSB)

Ausrichtende Verein: Lebenshilfe Brandenburg-Potsdam e.V.

Datum: Samstag, 24.3.2018

Spielort: Dreifelderhalle am Marienberg, Venise-Gosnat-Straße 41 (Zufahrt über Willi-Sänger-Str.), 14770 Brandenburg an der Havel statt.

Spielzeit: 10-18 Uhr

Wettkampfklassen

  • WK 1 bis 5: sitzende Klassen
  • WK 6 bis 10: stehende Klassen
  • WK 11: geistige Beeinträchtigung
  • Zusammenlegung von Wettkampfklassen: Sind nur 1 bis 4 Teilnehmer in einer WK, so werden WK zusammengelegt bis eine Teilnehmerzahl von 5 oder mehr erreicht wird.
  • Genauere Informationen zu den Wettkampfklassen: https://www.bsbrandenburg.de/index.php/para-tischtennis/klassifizierung.html

Anzahl der Helfer: ca. 40

Ansprechpartner für die Medien: Dirk Michler (Lebenshilfe Brandenburg-Potsdam), Lars Wittchen (BSB)

Weitere Infos: