Freud und Leid liegen im Sport oft nah beieinander

Geschrieben von Redakteur am . Veröffentlicht in Paralympics


Jugend trainiert Logo RGB   Kugelstoßer Mathias Schulze verpasst knapp die Bronzemedaille bei den Paralympics in Tokio.

Im heutigen Wettbewerb, Kugelstoßen - F46, stieß der 33-Jährige in seinem letzten Wurf eine Weite von 15,60m und damit seine persönliche Bestleistung. Dies sollte für den dritten Rang reichen, jedoch wurde sein Versuch ungültig erklärt.
Ich freu mich wie ein Affe und dann seh ich die scheiß rote Fahne. Derzeit ist es sehr, sehr ernüchternd.“ schildert Schulze. Am Ende belegt Mathias Schulze Platz 5
Mathias Schulz © Binh Truong / DBSMathias Schulz © Binh Truong / DBSMathias Schulz © Binh Truong / DBSMathias Schulz © Binh Truong / DBS

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.