Übungsgruppen Anträge / Verlängerungen

Geschrieben von Redakteur am .


Voraussetzungen für die Beantragung einer Rehasport-Übungsgruppe

1. Sportverein ist Mitglied im Behinderten-Sportverband Brandenburg
2. Institutionskennzeichen (IK) für Brandenburg ist vorhanden
3. Qualifizierter Übungsleiter, der Mitglied im antragenden Sportverein ist
4. Passende Übungsstätte
5. Überwachender Arzt

Der Erstantrag für eine Übungsgruppe

Der Behinderten-Sportverband zertifiziert Übungsgruppen für 2 Jahre. Für einen Erstantrag müssen sie folgende Formulare ausfüllen:
• Formular E = Erklärung zum Antrag mit rechtsverbindlicher Unterschrift je Verein
• Formular AN = Antrag
• Formular AP = Ansprechpartner
• Formular ÜL = Übungsleiter
• Formular M = Mediziner

Von diesen Formularen müssen Sie beim Behinderten-Sportverband Brandenburg nur einreichen:

• Formular E
• Formular AN
• Formular AP
Formular ÜL (wenn der Übungsleiter keine Lizenz vom Behinderten-Sportverband Brandenburg hat) sowie aktueller Nachweis der Qualifikation


Die Formulare ÜL und M kann der Behinderten-Sportverband Brandenburg im Sinne von Qualitätssicherungsmaßnahmen (z. B. Zertifizierungsmaßnahmen, Beschwerdemanagement, Kostenträgeranfrage) jederzeit prüfen und anfordern. Das Vorhandensein der Formulare ÜL und M bestätigen Sie dem Verband im Formular E.

Ist der Antrag komplett eingereicht, erhält der Sportverein eine Rechnung über 10 Euro pro Übungsgruppe. Nach Zahlungseingang beim Behinderten-Sportverband Brandenburg erhält der Sportverein ein Zertifikat für die Übungsgruppe.


Der Verlängerungsantrag für eine Übungsgruppe

Die Übungsgruppen werden für 2 Jahre zertifiziert. Vor Ablauf der Frist, gilt es beim Behinderten-Sportverband Brandenburg einen Verlängerungsantrag zu stellen. Folgendes ist einzureichen:
• Formular VL = Verlängerung mit Angebotsnummer
Nur bei Veränderung: Veränderungen auf Kopie des Zertifikats angeben.

Veränderungen während der Laufzeit der Übungsgruppe

Veränderungen während der Laufzeit – beispielsweise ein neuer Übungsleiter – sind dem Behinderten-Sportverband Brandenburg formlos mit Angabe der Angebotsnummer zu melden.

Länderübergreifende Zertifizierung

Möchten Sie als Brandenburger Verein außerhalb des Bundeslandes Brandenburg Rehabilitationssport durchführen, benötigen Sie ein Institutionskennzeichen des jeweiligen Bundeslandes. Dieses IK gilt für alle unterschiedlichen Standorte in dem Bundesland. Eine Ausnahme gibt es in den Bundesländern Baden und Sachsen. Hier muss pro Standort ein IK-Zeichen beantragt werden.
Die einzelnen länderübergreifenden Reha-Übungsgruppen beantragen sie über ebenfalls über den Behinderten-Sportverband Brandenburg.

Ansprechpartner Behinderten-Sportverband Brandenburg e.V.
Nadine Zimmer
Anerkennung / Zertifizierung
Tel.: 0355/48646328
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Rehasport_Gebührenordnung_Zertifizierung_BSBBeliebt

Rehasport_Gruppenantrag_Formblatt_AP_ausfüllbarBeliebt

Rehasport_Gruppenantrag_Formblatt_E_ausfüllbarBeliebt

Rehasport_Gruppenantrag_Formblatt_M_ausfüllbarBeliebt

Rehasport_Gruppenantrag_Formblatt_ÜL_ausfüllbarBeliebt

Rehasport_Gruppenantrag_Formblatt_AN_ausfuellbarBeliebt

Rehasport_Gruppenverlängerung_Formblatt VL_ausfüllbarBeliebt