Fußball-ID-DM: Traumstart für Brandenburg

Geschrieben von BSB am . Veröffentlicht in Sportnachrichten

icon fussball schwarz auf weiss 250pxDie neue Brandenburger Fußball-ID-Landesauswahl hat bei der Deutschen Meisterschaft in Wetzlar einen Traumstart hingelegt. Nach dem 3:1-Auftaktsieg gegen die Landesauswahl aus Bayern am Dienstagvormittag, folgte am späten Nachmittag ein hart erkämpftes 0:0 gegen Baden-Württemberg. Damit hat Brandenburg am Mittwoch die Chance in das Halbfinale einzuziehen.

 

Bayern – Brandenburg 1:3 (0:2)

Im ersten DM-Spiel kamen die Brandenburger nur langsam ins Spiel. Das Team von Landestrainer Lars Mrosko überstand in den ersten zehn Minuten gleich drei Großchancen der Bayern. Dann schlugen die Brandenburger eiskalt zu. Ein langes Anspiel aus der Verteidigung landete bei Domenic Haase, der chipte den Ball in die Spitze zu Adrian Hübner. Der 17-Jährige und jüngste Spieler der Brandenburger Auswahl versenkte den Ball nervenstark und brachte Brandenburg in der neunten Spielminute in Führung. Vor lauter Freude rannten alle Spieler zur Trainerbank und feierten den ersten Treffen Brandenburgs bei einer DM seit Jahren. Und es war nicht der letzte Jubel. Flanke von rechts außen, David Jädeke geht auf den ersten Pfosten, zieht die Verteidiger auf sich und Kapitän Maik Weber versenkte am 2. Pfosten stehend den Ball in der 18. Minute im Tor. Kurz nach dem Beginn der zweiten Hälfte nickte David Jädeke nach einer Ecke am 2. Pfosten völlig frei stehend zum 3:0 ein (21. Minute) und entschied das Spiel. Fortan bestimmten die Bayern das Spiel. Konnten aber in der 39. Minuten nur noch Ergebniskosmetik betreiben.

 

Brandenburg - Baden-Württemberg 0:0

Im zweiten Spiel des Tages lieferten die Brandenburger gegen Baden-Württemberg einen ganz großen Fight. Unter dem Druck des Geheimfavoriten auf den DM-Titel musste der Pfosten zweimal Brandenburg retten. Torhüter Tilo Waldteich behielt zudem zweimal im Gewühl vor dem eigenen Tor den Überblick, fand den Ball und begrub ihn unter sich. Schließlich war ein gefährlicher Weitschuss der Baden-Württemberger auf den Weg in den Brandenburger Giebel, doch „Hulk“ Waldteich zuckte die linke Faust heraus und lenkte den Ball über das Tor. Aber auch Brandenburg hatte Chancen. Zum Ende der ersten Halbzeit ließ Johannes Hein eine sehr gute Freistoßchance liegen. Kurz vor Schluss hatten David Jädeke und Domenic Haase nach Kontern noch sehr gute Gelegenheiten. Am Ende freuten sich die Brandenburger über einen hart erkämpften Punkt.

 

Alle Ergebnisse der Gruppe B

Nordrhein-Westfalen - Saarland 5:0
Bayern - Brandenburg 1:3
Nordrhein-Westfalen - Baden-Württemberg 0:0
Saarland - Bayern 0:4
Brandenburg - Baden-Württemberg 0:0

 

Die Tabelle

1. Nordrhein-Westfalen 2 Sp., 4 Punkte, 5:0 Tore
2. Brandenburg 2 Sp., 4 Punkte, 3:1 Tore
3. Bayern 2 Sp., 3 Punkte, 5:3 Tore
4. Baden-Württemberg 2 Sp., 2 Punkte, 0:0 Tore
5. Saarland 2 Sp., 0 Punkte, 0:9 Tore

Alle Ergebnisse gibt es hier: https://www.fupa.net/liga/deutsche-meisterschaft-fussball-id-60264/gruppe-b-1014144.html