Sportgala der Stadt Cottbus

Geschrieben von Stadtsportbund Cottbus, BSB am . Veröffentlicht in Sportnachrichten


FINAL LOGO BSB RGB 3 webCottbus schaut auf ein erfolgreiches, spannendes und bewegendes Sportjahr 2018 zurück. Eine prägende Rolle dabei spielt der Paralympische Sport des stützpunktbetreibenden BPRSV e.V.

Zahlreiche Auszeichnungen waren der Höhepunkt der festlichen Sportgala der Stadt Cottbus in der Hauptstelle der Sparkasse Spree-Neiße am Breitscheidplatz.

Oberbürgermeister Holger Kelch konnte am Freitag fast 400 Gäste aus den 146 Cottbuser Sportvereinen, der Unternehmerschaft, der Politik und Verwaltung begrüßen. Geehrt wurden erfolgreiche Nachwuchsathleten, Sportlerinnen und Sportler sowie Mannschaften aus Cottbus.

Der Vorsitzende der Deutschen Olympischen Gesellschaft Cottbus/Spree-Neiße und Vorstandsmitglied der Sparkasse Spree-Neiße Ralf Braun sprach besonders den stillen Stars und den Helfern in der zweiten Reihe großen Dank und Anerkennung aus: „Für uns als Sparkasse und ziemlich bester Freund des Cottbuser Sports sind Sie, meine Damen und Herren im Ehrenamt, das Fundament unserer Vereine. Wir unterstützen Sie gern in Ihrer wichtigen und großartigen Arbeit für die Cottbuser Sportfamilie.

20190125 Sportlerehrung Cottbus BPRSVv.l.n.r. 1. Reihe: Verena Schott, Charleen Kosche, Martina Willing, 2. Reihe: Jana Majunke, Kathrin Müller, Franz Koalick, Dr. Martina Münch, Francés Herrmann, Petra Ritter, 3. Reihe: Maik Zeh, Christian Seifert, Ralf Paulo

Auf der mittlerweile 28. Sportgala zeichneten der Oberbürgermeister Holger Kelch gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Spree-Neiße Ulrich Lepsch und seinem Vorstandskollegen und Vorsitzenden der Deutschen Olympischen Gesellschaft Ralf Braun u.a. Sabine Offermann, Con-Rektorin der Bauhausschule und leidenschaftliche Vorkämpferin des Sports für alle Kinder und Jugendlichen mit der Leistungsplakette der DOG aus.

In der Kategorie Sportlerinnen wurden gleich neun erfolgreiche Cottbuser Frauen für ihre besonderen internationalen Erfolge geehrt, darunter sechs Frauen des BPRSV e.V. – Leichtathletinnen Martina Willing als dreifache Vize-Europameisterin im Kugelstoßen, Diskus und Speerwerfen, Vize-Europameisterin im Speerwerfen Francés Herrmann und Charleen Kosche mit EM-Bronze im Kugelstoßen, Radsportlerinnen Jana Majunke mit WM-Bronze im Zeitfahren auf der Straße sowie Weltmeisterin über 3000m auf der Bahn Denise Schindler und Europameisterin über 100m Rücken im Schwimmen Verena Schott.

Auch unter den sieben geehrten erfolgreichen Cottbuser Sportlern waren drei BPRSVler mit Leichtathlet Franz Koalick für seinen dritten Platz über 400m und Europameister Mathias Schulze im Kugelstoßen sowie Weltmeister im Straßenrennen Radsportler Pierre Senska.

Holger Kelch unterstrich in seiner Rede die große Bedeutung des Sports und dankte den Ehrenamtlichen: „Sie alle bilden gemeinsam das Rückgrat und sind dabei gleichzeitig das Herz und der Antrieb der Sportfamilie.“ Zugleich rief er zur Unterstützung der Stadtwette am 23. Mai 2019 auf. Dabei zeigten der Oberbürgermeister und Moderator Christian Mattheé, dass es hilfreich ist, bis zu diesem Termin das Jonglieren zu trainieren.