Erster workshop „Kinderschutz im Sport“

Geschrieben von Mathias Schuze am . Veröffentlicht in Sportnachrichten


FINAL LOGO BSB RGB 3 webAm Samstag, den 22.08.2020, wurde vom Behinderten- und Rehabilitationssportverband Brandenburg e.V. (BSB) unter Mithilfe des BPRSV e.V. ein workshop zum Thema Kinderschutz veranstaltet.

Aus ganz Brandenburg nahmen zwölf brandenburger Nachwuchsathleten aus fünf paralympischen Sportarten am ersten workshop teil. Sie haben große Ziele und viel Freude bei der Ausübung ihres Sports. Damit die Leidenschaft nicht gehemmt wird und um jedem Sportler die Chance auf eine unbeschwerte Zeit zu ermöglichen, hat sich der BSB dazu verpflichtet, über Kinderschutz aufzuklären.
20200822 BILD 02


Der Workshop startete nach einem Kennenlernspiel mit der Aufgabe, die Grenzen in Form von Nähe auszutesten. Im Laufe des Vor- und Nachmittags wurden die Jugendlichen im Alter von zwölf bis 18 Jahren in Diskussionsrunden, bei einem Quiz und weiteren Spielen immer näher mit dem Thema vertraut.
Diese Maßnahmen hatten zum einen das Ziel, den Athleten aufzuzeigen, dass jeder seine individuellen Grenzen besitzt und dass sie immer das Recht haben, „NEIN“ zu sagen.
Zum anderem, dass sie wissen, an wen sie sich bei Problemen zu diesem Thema wenden können.

Trotz dieses schwierigen Themengebiets wurde viel gelacht und man merkte den Teilnehmern ihre jugendliche Unbeschwertheit an.

Unterstützt wurde das Projekt vom Stadtsportbund Cottbus und der Deutschen Behindertensportjugend.

Dafür danken wir ihnen recht herzlich.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.