Englische Standards lassen Halbfinal-Traum platzen

Geschrieben von Lars Wittchen am . Veröffentlicht in Fussball

icon fussball schwarz auf weiss 250pxDeutschland hat bei der Blindenfußball-EM in Berlin als Gruppendritter den Einzug in das Halbfinale verpasst. Im abschließenden Vorrundenspiel verlor die deutsche Mannschaft gegen Turnierfavorit England mit 0:3.

„Die Mannschaft hat eine exzellente kämpferische Leistung gezeigt. Leider haben uns die Standards und unsere eigenen vergebenen Chancen das Genick gebrochen“, resümierte Teammanager Rolf Husmann. England ging in der Arena am Anhalter Bahnhof durch Freistöße von Brandon Coleman (2. Minute) und Dan English (34.) mit 2:0 in Führung. Robin Williams stellte in der 38. Minuten den Endstand her.

Bereits im Donnerstag geht es mit den Halbfinalspielen zwischen England und Spanien (17 Uhr) sowie Russland und Frankreich (19.30 Uhr) weiter. Das Finale findet am Samstag um 19.30 Uhr statt.

Deutschland trifft am Freitag (19.30 Uhr) im Spiel um Platz fünf auf die Türkei. Der Sieger qualifiziert sich für die Weltmeisterschaft in Spanien.

 

Alle Gruppenspiele Deutschlands:

23.8.2017: England – Deutschland 3:0 (1:0)
Tore:
Coleman (2.), English (34.), Williams (38.)

21.8.2017: Deutschland – Rumänien 4:1
Tore:
GER: Ali Can Pektas (16., 20., 24.), Jonathan Tönsing (17.) – ROM: Cosmin Calota (25.)

20.8.2017: Frankreich – Deutschland 2:1 (2:0)
Tore:
FRA: David Labarre (19.), Gael Riviere (20.) – GER: Taime Kuttig (38.)

18.8.2017 Deutschland – Italien 2:0
Tore:
Taime Kuttig (3.) und Alexander Fangmann (8.)

 

Ergebnisse und Tabellen