Wir werden ein Überraschungsteam sein

Geschrieben von Redakteur am . Veröffentlicht in Fussball

icon fussball schwarz auf weiss 250pxIm Sport und Erholungspark Strausberg fand am Wochenende das 1. Training der Fußball ID Landesauswahl des Behinderten- und Rehabilitationssportverbandes (BSB) statt. 23 Fußballer mit geistiger Behinderung kämpften um die 18 Kaderplätze für die Deutschen Meisterschaften der Landesverbände des Deutschen Behindertensportverbandes DBS.

Strausberg. Für drei Viertel der eingeladenen Fußballer mit geistiger Behinderung konnte die erste Trainingseinheit am Samstag im Sport und Erholungspark Strausberg nicht früh genug beginnen. Bereits um 7.34 Uhr, 26 Minuten vor dem Beginn, warteten die Spieler am Treffpunkt vor der Unterkunft auf die Trainer. Eine Seltenheit, zumal die unbeliebte „Laufeinheit“ auf dem Trainingsplan stand. „Die Jungs sind richtig heiß“, kommentierte Co-Trainer Jan Schülke dann auch süffisant. Und merkte an: „Wir sind es auch“.

Johannes Hein Maik Weber Training

Seit Mitte März bastelt der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Brandenburg e.V. (BSB) mit der AOK Nordost als Hauptfinanzgeber und exklusivem Gesundheitspartner am Projekt „Fußball ID Landesauswahl“. Ziel ist nicht nur die sehr kurzfristige Teilnahme an der diesjährigen Deutschen Meisterschaft (DM) der Landesverbände des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) in Wetzlar (11. bis 14. Juni). Die Partner wollen „gemeinsam die Landesauswahl kontinuierlich aufbauen“, so Lars Wittchen, Sportkoordinator des BSB.

Am Wochenende stand erst einmal die nahe Zukunft im Vordergrund. 23 Spieler mit geistiger Behinderung hatte der BSB zum ersten Training der Fußball ID Landesauswahl seit 2012 eingeladen. Die Spieler wurden in den zwei Fußball-ID-Ligen des Verbandes gesucht. Hierbei klingt der Vorgang der Auswahl einfacher als er in Wirklichkeit ist. „In beiden Ligen spielen hauptsächlich Fußballer, die in einer Werkstatt arbeiten. Das beinhaltet auch Menschen mit einer Lernbehinderung oder einer psychischen Krankheit. Diese sind jedoch nicht für die DM spielberechtigt“, erklärte Wittchen, der mit acht Absagen kämpfen musste.

Das Training übernahm Lars Mrosko. Mit dem 40-jährigen Mrosko, der zurzeit Trainer bei Türkiyemspor Berlin in der Berlin-Liga ist, hat das Projekt einen Experten für die Position des Landestrainers Fußball ID Brandenburg erhalten. Zwölf Jahre sammelte Mrosko Erfahrungen im Profibereich, war unter anderem Trainer und Scout bei TeBe Berlin, FC Bayern München, FC St. Pauli und VfL Wolfsburg.

Es hat sehr viel Spaß gemacht“, sagte Mrosko nach dem Wochenende. Neben dem Engagement und dem Einsatz seiner Spieler begeisterte ihn vor allem „die Freude am Fußball, die die Jungs haben“. Mrosko ist sich sicher: „Egal was passiert, wir werden eine Überraschungsmannschaft sein“. Bevor am 11. Juni der Bus Richtung Wetzlar startet, gilt es in den nächsten zwei Wochen den Kader auf 18 Fußballer zu reduzieren. Weitere Trainingseinheiten sind für den 26. Mai und 9. Juni geplant, die Orte jedoch noch offen. Die Spieler und Trainer können die beiden Termine sicherlich schon jetzt kaum noch abwarten.

Landesauswahl Gruppenfoto