Neue Bootshalle für den Para Kanu Stützpunkt in Cottbus

Geschrieben von MBJS am . Veröffentlicht in Para Kanu

icon kanu schwarz auf weiss 250pxAm paralympischen Zentrum Cottbus wurde heute Nachmittag eine neue Bootshalle für beeinträchtigte Sportlerinnen und Sportler eingeweiht; ein weiterer Baustein beim behindertengerechten und barrierefreien Um- und Ausbau des Vereinsgeländes vom Eisenbahnersportverein Lokomotive Raw Cottbus.

Kanuregatta in Hof 2019

Geschrieben von Gerhard Bowitzky am . Veröffentlicht in Para Kanu

icon kanu schwarz auf weiss 250pxFast schon traditionell nahmen die „Specials“ (Menschen mit geistiger Behinderung) unseres Vereins am Saisonkehraus zur Regatta in Hof vom 20. bis 22. September teil. 60 Vereine und fast 1000 aktive Kanuten hatten bei aller bestem Regattawetter die Möglichkeit, bei einem Kanufest die Saison ausklingen zu lassen. Ob Anfänger, Altersklassen Paddler (bis über 70 Jahre), Olympiasieger oder Weltmeister – die Starterfelder auf der 200-m-Strecke waren riesig und immer wieder spannend. Gäste aus der Ukraine, Ungarn, Tschechien, Österreich und der Schweiz vervollständigten die Felder.

Schnell Anschluss an die Weltspitze gefunden

Geschrieben von Christel Schlisio/DKV am . Veröffentlicht in Para Kanu

icon kanu schwarz auf weiss 250pxAm Freitag erreichte Felicia Labere vom Aktiv e.V. Stahnsdorf in der Startklasse Kl 3 das B-Finale.00

Felicia Laberer ist Teil des deutschen WM-Aufgebots in Szeged/Ungarn

Geschrieben von Autor: Christel Schlisio/DBS am . Veröffentlicht in Para Kanu

icon kanu schwarz auf weiss 250pxWeltmeisterschaften und Qualifikation für die Paralympics 2020 in Ungarn – vor Tausenden von begeistert mitgehenden Zuschauern. Darauf freuen sich die acht Starterinnen und Starter der deutschen Para Kanu Nationalmannschaft

Para Kanu Stützpunkt in Cottbus beginnt Früchte zu tragen

Geschrieben von Christel Schlisio/DBS am . Veröffentlicht in Para Kanu

icon kanu schwarz auf weiss 250pxBei den Ostdeutschen Meisterschaften der Rennsportler und Para Kanuten in Brandenburg /Havel war Anja Adler vom Halleschen KC 54 die mit Abstand erfolgreichste Para Kanu Sportlerin. Im Va´a hießen die stärksten Konkurrentinnen Annette Kummer von RAW Lok Cottbus und Edina Müller vom Hamburger KC. Beide belegten einmal den zweiten Platz, und einmal den dritten Platz. Annette Kummer war hocherfreut und zufrieden, bei ihren ersten Para Kanu Wettkämpfen gleich zweimal aufs Podest zu kommen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen