Brandenburg stark vertreten bei der Heim-EM in Berlin

Geschrieben von BSB / DBS am . Veröffentlicht in Para Leichtathletik

icon leichtathletik laufen schwarz auf weiss 250px

Zahlreiche amtierende Paralympics-Sieger und Weltmeister, hoffnungsvolle Nachwuchstalente und Debütanten sorgen bei der Para Leichtathletik-Europameisterschaft vom 20. bis 26. August in Berlin möglichst für Furore. Insgesamt 41 Athletinnen und Athleten gehören zum Aufgebot von Bundestrainer Willi Gernemann für die EM im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark – das sind fast doppelt so viele Sportler wie bei der WM 2017.
Darunter sind auch neun Brandenburger  Athleten dabei.... 

Angeführt wird das Brandenburger Team durch die mehrfache Para-Siegerin Martina Willing. Zum Team gehören weiterhin die erfahrenen Athleten Francés Herrmann und Janne Engeleiter sowie der neu für Brandenburg startende Mathias Schulze. Weiterhin nominiert über das Junior Team sind unsere erfolgreichen Nachwuchssportler Charleen Kosche, die mit 17 Jahren gleichzeitig zu den Jüngsten im deutschen Team gehört, Franz Koalick, Johannes Hohl sowie Felix Krüsemann, der für den RSV Stahnsdorf startet.

20180708 Para LA EM Foto BinhTruong 4809 klAuf dem Foto: das Team Fotoquelle: Binh Truong / DBS

Zwölf Athletinnen und Athleten feiern ihr Debüt auf der großen internationalen Bühne, so auch der für Cottbus startende Ronny Ziesmer, der sich als Turner für die Olympischen Spiele 2004 in Athen qualifiziert hatte, zuvor allerdings schwer stürzte und seitdem querschnittgelähmt ist. Sein Ziel: die Paralympics 2020 in Tokio.

Wir haben uns die Nominierung nicht leicht gemacht. Es war unser Bestreben, bei der Heim-EM mit einer großen, aber auch qualitativ guten Mannschaft anzutreten. Unser Team ist mit 40 nominierten Athletinnen und Athleten sowie einem Guide fast doppelt so groß wie bei der WM in London vor einem Jahr“, sagt DBS-Sportdirektor Frank-Thomas Hartleb und fügt an: „Wir haben nicht nur zahlreiche amtierende Paralympics-Sieger und Weltmeister dabei, sondern wollen auch dem Nachwuchs eine Chance geben, sich zu zeigen und Wettkampferfahrung auf internationaler Bühne zu sammeln. Mit Blick auf die arrivierten Kräfte hoffen wir, dass sie wieder zuschlagen und an ihre tollen Erfolge aus Rio und London anknüpfen werden.“

Vom 20. bis 26. August kämpfen an sieben Wettkampftagen rund 650 Athletinnen und Athleten aus mehr als 35 Nationen in 191 Wettbewerben im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark um die europäischen Titel.

Wer sich die Para Leichtathletik-EM mit den vielen sportlichen Highlights nicht entgehen lassen will, sollte sich bereits jetzt seine Eintrittskarten sichern. Tagestickets sind ab 5 Euro erhältlich. Die Obergrenze liegt bei 20 Euro für die „best seats“, zentral und direkt an der Laufbahn hat der Zuschauer von dort garantiert den besten Blick auf alle Ereignisse. Neben den Tickets für die einzelnen Events gibt es auch ein Championship-Ticket, also eine Dauerkarte, die den Einlass zu sämtlichen Wettkämpfen während der EM ermöglicht. Ebenso gibt es Gruppen- und Familientickets zu kaufen.

Eintrittskarten sowie weitere Infos zur Para Leichtathletik-EM in Berlin gibt es unter: www.para-euro2018.eu & www.facebook.com/ParaLeichtathletikEM