Nordostdeutschen Meisterschaften in der Para Leichtathletik

Geschrieben von Luisa Wieczorke am . Veröffentlicht in Para Leichtathletik


icon leichtathletik laufen schwarz auf weiss 250px Am vergangenen Samstag den 12.06.2021 fanden in Cottbus die Nordostdeutschen Meisterschaften in der Para Leichtathletik statt.

Nach einer langen Corona bedingten Wettkampfpause starteten alle AthletInnen hochmotiviert in den Wettkampf. Trotz schwieriger Wetterbedingungen, mit starkem Wind und Regen schafften es einige SportlerInnen ihre Leistungen zu steigern. Francés Herrmann konnte nicht nur die Norm von Tokyo bestätigen, sondern verbesserte sich erneut um 10cm und warf 17,26m. Lindy Ave vom HSG Uni Greifswald lief in 400m Sprint mit 63,44 Sekunden ihre persönliche Bestleistung.

Frances Herrmann 21 06 21Frances Herrmann , Foto: Frank HammerschmidtLindy Ave 12 06 21
Lindy Ave, Foto: Frank Hammerschmidt















Erstmals ging in diesem Jahr bei der NODM sogar eine Erwachsenen Staffel (1:06,57 Minuten) und eine Junioren Staffel ( 1:14,07 Minuten) an den Start. Zudem wurde im Rahmen des Wettbewerbs eine Leistungsdiagnostik durch das Institut für angewandte Trainingswissenschaft eine Leistungsdiagnostik durchgeführt.
Stella Senzova
Stella Senzova , Foto: Frank Hammerschmidt














Zusammenfassend war es ein rundum gelungener Wettkampf für die AthletInnen und Organisatoren.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.