Behindertensportler des Jahres 2017 gesucht

Geschrieben von DBS Pressemeldung am . Veröffentlicht in Sportnachrichten

DBS Logo 300x160Wählt Stefan Hawranke vom SSV Königs Wusterhausen und die Goalball-Nationalmannschaft zur Mannschaft des Jahres! Am Dienstag hat die entscheidende Phase der Sportlerwahl des Deutschen Behindertensportverbands (DBS) begonnen. Vom 07. bis zum 19. November kann unter www.dbs-sportlerwahl.de, www.sportschau.de, www.kicker.de oder www.zdfsport.de für die Behindertensportler des Jahres 2017 abgestimmt werden.

Paralympische Stützpunkte verlängert

Geschrieben von Lars Wittchen am . Veröffentlicht in Neuigkeiten-Verband

FINAL LOGO BSB RGB 3 webDer Vorstand Leistungssport des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) hat in einer Sitzung am 17. Oktober über die Verlängerung der vakanten Paralympischen Trainingsstützpunkte (PTS) des DBS für den Sommerzyklus 2017 bis 2020 entschieden. Für die paralympischen Stützpunkte in Cottbus und Potsdam gibt es erfreuliche Nachrichten.

Schnuppertraining im Parasport

Geschrieben von BSB am . Veröffentlicht in Para Leichtathletik

formularDer Brandenburgische Präventions- und Rehabilitationssportverein (BPRSV) in Cottbus bietet ein Schnuppertraining im Parasport an. Jeden ersten Montag eines Monats können sich ab 18 Uhr Interessierte Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung vornehmlich in den Sportarten Leichtathletik und Paracycling austesten.

Paracycler gewinnen sieben WM-Medaillen

Geschrieben von BSB am . Veröffentlicht in Para Radsport

icon radfahren schwarz auf weiss 250pxDie brandenburgischen Paracycler haben bei der Weltmeisterschaft (31.8.-3.9.) in Pietermaritzburg (Südafrika) sieben Medaillen gewonnen. Die größte Überraschung schaffte Kerstin Brachtendorf. Sie gewann die Goldmedaille im Straßenrennen. Pierre Senska verteidigte seinen WM-Titel im Straßenrennen.

Paracycling-WM: Medaillenjagd mit sensationellem Ausgang

Geschrieben von DBS Pressemeldung am . Veröffentlicht in Para Radsport

icon radfahren schwarz auf weiss 250pxZum Abschluss der Paracycling-Weltmeisterschaft in Pietermaritzburg (Südafrika) sprinten Kerstin Brachtendorf, Pierre Senska (beide Brandenburgischer Präventions- und Rehabilitationssportverein / BPRSV) und Tobias Vetter im Straßenrennen zu Gold. Denise Schindler (BPRSV) und Steffen Warias holten Silber, Bronze ging an Michael Teuber. Das deutsche Team kam auf insgesamt 20 Medaillen.