Para Radsportler starten durch nach dem Corona lock down

Geschrieben von Redakteur am . Veröffentlicht in Para Radsport


icon radfahren schwarz auf weiss 250pxDie Radsportler vom Para Zentrum Cottbus waren am vergangenen Wochenende zu ihrem ersten Wettkampf, nach dem Corona- Lockdown, in Polen unterwegs

Vier Etappen in drei Tagen in und um der polnischen Großstadt Lublin. Es war ein schönes Rennen mit vielen wichtigen Eindrücken und Erfahrungen für das junge paracycling Team. Steffen Seifat konnte sich in der Gesamtwertung aller Handbikeklassen auf den 4.Platz behaupten. Sein Teamkollege Rene Parnack wurde 7ter in der Gesamtwertung der Handbiker. In der Zweiradklasse wurde Maike Hausberger 3te und Katharina Nowka 6te nach vier Etappen. Rundherum war es ein schönes und wichtiges Renn-Wochenende.
Fotoquelle: Renée Schmidt

Steffen Seifart
Katharina Nowka und Maike Hausberger
Rene Parnack
Team des BPRSV
Steffen Seifart
Steffen Seifart








 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.