Paracycling-WM: Majunke holt Medaille

Geschrieben von BSB am . Veröffentlicht in Para Radsport

icon radfahren schwarz auf weiss 250pxErstes Rennen, erste Medaille. Jana Majunke vom Brandenburgischen Präventions- und Rehabilitationssportverein (BPRSV) aus Cottbus hat für einen perfekten Start der Brandenburger bei den Weltmeisterschaften (31.8.-3.9.) im Paracycling gesorgt.

Paracycling-WM im Livestream

Geschrieben von BSB am . Veröffentlicht in Para Radsport

icon radfahren schwarz auf weiss 250px

Die Weltmeisterschaft im Paracycling (31.8.-1.9.) kann im Livestream auf der offiziellen Homepage verfolgt werden. In Pietermaritzburg (Südafrika) starten die Brandenburger Denise Schindler, Jana Majunke, Kerstin Brachtendorf und Pierre Senska vom Brandenburgischen Präventions- und Rehabilitationssportverein (BPRSV). Allen Sportlern werden Medaillenchancen eingeräumt.

Goldpotential bei Paracycling-WM

Geschrieben von BSB am . Veröffentlicht in Para Radsport

icon radfahren schwarz auf weiss 250pxDenise Schindler, Jana Majunke, Kerstin Brachtendorf und Pierre Senska vom Brandenburgischen Präventions- und Rehabilitationssportverein (BPRSV) aus Cottbus starten ab Donnertag bei den Weltmeisterschaften (31.8.-3.9.) im Paracycling. Geht es nach dem paralymischen Stützpunktleiter Ralf Paulo kommen die Paracycler „mit mindestens drei Medaillen“ aus Pietermaritzburg (Südafrika) zurück.

Christiane Reppe darf doch bei der WM starten

Geschrieben von DBS Pressemeldung am . Veröffentlicht in Para Radsport

icon radfahren schwarz auf weiss 250px

Nach dem Einlenken des Radsport-Weltverbands UCI kann die Handbikerin und Titelverteidigerin Christiane Reppe nun doch bei den Weltmeisterschaften (31.8.-3.9.) der Para-Radsportler in Pietermaritzburg (Südafrika) starten. Der Deutsche Behindertensportverband (DBS) hatte einen Nominierungsfehler begangen.

Vom Höhentrainingslager zur WM in Südafrika

Geschrieben von DBS Pressemeldung am . Veröffentlicht in Para Radsport

icon radfahren schwarz auf weiss 250pxDenise Schindler, Jana Majunke, Kerstin Brachtendorf und Pierre Senska vom Brandenburgischen Präventions- und Rehabilitationssportverein (BPRSV) aus Cottbus gehören zum 17-köpfigen Aufgebot der deutschen Para-Radsport-Nationalmannschaft, die zu den Weltmeisterschaften (31. August bis 3. September) ins südafrikanische Pietermaritzburg aufgebrochen sind.