BSB-Ruderboot getauft

Geschrieben von Lutz Bühnert am . Veröffentlicht in Para Rudern


icon rudern schwarz auf weiss 250pxDer Rüdersdorfer Ruderverein Kalkberge hat am 1. April 2017 die Rudersaison eröffnet. Neben Belehrungen und Auszeichnungen fand eine besondere Boottaufe statt.

Der Behinderten-Sportverband Brandenburg (BSB) hat durch die Unterstützung des Ministeriums für Bildung Jugend und Sport einen für den Behindertensport geeigneten Doppelzweier gekauft. Nutznießer ist der Rüdersdorfer Ruderverein Kalkberge. Der Verein soll den Doppelzweier für die Kinder- und Jugendarbeit nutzen.

IMG 8291

Auf dem Foto: Der Abteilungsleiter Behindertensport des Rüdersdorfer Rudervereins Kalkberge, Lutz Bühnert (r.), taufte das Boot.
Fotoquelle: Rüdersdorfer Ruderverein Kalkberge

Im Namen des Präsidenten des Verbandes, Hans-Jörg Michels, wurde das Boot während der Saisoneröffnung auf den Namen „Spreeaue“ getauft. Die Spreeaue ist ein Stück der Spree, die durch die Tagebauaktivitäten in der Lausitz stark in Mitleidenschaft gezogen wurde und fast am Ende war. Durch Renaturierung und enormen Aufwand lebt die Spree in diesem Bereich wieder. Diese Hilfe zum normalen Leben eines Flusses hat zur Namensgebung inspiriert. Durch Hilfe und Unterstützung, auch durch dieses Boot, können Menschen mit Behinderung am normalen Rudersport teilhaben.

Die Saisoneröffnung endete mit einer gemeinsamen Ausfahrt junger, alter, behinderter und nichtbehinderten Rudersportler des Vereins.