Gold zum Auftakt

Geschrieben von DBS Pressemeldung am . Veröffentlicht in Para Schwimmen

Fotoquelle: Oliver Kremer/DBS

Maike Naomi Schnittger (24, SC Potsdam) holt Gold zum Auftakt der Para Schwimmen-Europameisterschaft in Dublin über 400 Meter Freistil.

Am ersten Wettkampftag, den 13. August 2018, sicherte sich die Schwimmerin vom SC Potsdam im National Aquatic Centre in Dublin über 400 m Freistil Gold mit einem Vorsprung von knapp drei Sekunden.

Völlig verausgabt und überwältigt schlug Maike Naomi Schnittger nach einem Rennen wie aus dem Lehrbuch an. Von Beginn an schwamm die 24-jährige sehbehinderte Athletin ein ambitioniertes Rennen und.......

belohnte sich in der Klasse S12. Bereits nach der ersten Wende hatte Schnittger sich einen Vorsprung von drei Zehntelsekunden erarbeitet, den sie bis auf 2,87 Sekunden nach 400 Metern ausbaute. Im Ziel schossen der Schwimmerin vom SC Potsdam dann die Freudentränen in die Augen.
Gina Böttcher (17, SC Potsdam) belegte Rang vier über 200 Meter Freistil in der Klasse S4. Im gleichen Rennen schlug Peggy Sonntag (19, BV Leipzig) als Fünfte an. Ebenfalls Rang fünf erreichte Verena Schott (29, BPRSV Cottbus) über 50 Meter Freistil mit einer Verbesserung um zwei Sekunden zum Vorlauf in ihrer neuen Startklasse S6.

"Ich freue mich über die guten Zeiten, den tollen Einsatz der Aktiven und besonders über die ersten Medaillen. So kann es gerne weiter gehen", resümiert Bundestrainerin Ute Schinkitz den ersten Wettkampftag. Noch bis zum 19. August schwimmt in Dublin die europäische Para Schwimm-Elite um die begehrten Titel.