Verband entzieht Malaysia die Schwimm-WM wegen Antisemitismus

Geschrieben von Spiegel Online am . Veröffentlicht in Para Schwimmen


icon schwimmen schwarz auf weiss 250pxMalaysia wollte keine Garantien für die Sicherheit israelischer Sportler abgeben – daraufhin hat das Internationale Paralympische Komitee durchgegriffen: Der Verband hat dem Land die Schwimm-WM entzogen.Das internationale Paralympische Komitee (IPC) hat Malaysia die Austragung der Schwimm-WM weggenommen. Der Grund: Der Ausrichter verweigerte Garantien für israelische Athleten. Diese Entscheidung trag das IPC bei einem Spitzentreffen in London. Die WM sollte vom 29. Juli bis 4. August in Kuching ausgetragen werden. Ein Ersatz-Ausrichter ist noch nicht gefunden.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen