Para Team Brandenburg inklusiv erfolgreich beim KnappenMan

Geschrieben von Redakteur am . Veröffentlicht in Paralympics


icon radfahren schwarz auf weiss 250pxWie jährlich am letzten Wochenende im August, fand am 29./30.08.2020 der 32. Sparkassen KnappenMan am Dreiweiberner See bei Lohsa (Sachsen) statt. Dieses Jahr aufgrund der Covid-19 Krise unter schwierigen Voraussetzungen. Durch großes Engagement der Organisatoren, eine begeisterte Gemeinde dieses jährlichen Wettkampfes und einem kooperativen Gesundheitsamt konnte trotzdem ein hervorragender Triathlon auf die Beine gestellt werden.

Das Para Team Brandenburg startete am Sonntag mit einer super Leistung von Tom Meixelsberger bei seiner ersten Sprintdistanz in den zweiten Wettkampftag. Der Schwimmer vom BPRSV e.V., dem der linke Unterarm fehlt, trainiert am Bundesstützpunkt Para Schwimmen in Potsdam unter Trainer Maik Zeh. Aufgrund der Covid-19 Krise arbeitete er in diesem Frühjahr viel an seiner Kondition auf dem Rad und beim Laufen in seiner Heimat. Belohnt wurde er neben der neunt besten Zeit im Schwimmen mit einem 13. Platz auf dem Rad und einem 14. Platz beim Laufen. Insgesamt wurde er Elfter von 81 und vierter seiner Altersklasse.

In der Olympischen Distanz schickte der Behinderten- und Rehabilitationssportverband Brandenburg e.V. gleich zwei Staffeln an den Start - zusammengesetzt aus Sportlern aller drei Bundesstützpunkte in Brandenburg (Para Schwimmen in Potsdam, Para Leichtathletik und Para Radsport in Cottbus). Schwimmer Laurin Walther vom SC Potsdam e.V. kam als erster nach 1500m aus dem Wasser. Auch Jan Schreiber, der seit diesem Sommer unter Maik Zeh trainiert, konnte eine gute Leistung mit der acht besten Zeit abrufen.

Beide Handbiker haben sich inklusiv im gut besetzten Starterfeld der Zweiradfahrer bewährt. Steffen Seifart fuhr die acht beste Zeit über 40 km und René Parnack die 13. Zeit.

Am Ende der kurzen Leichtathletik Saison konnten beide 400m Spezialisten ihre Ausdauer über 10 km beweisen. Beide haben den Test mit Platz 7 und 19 mit Bravour bestanden.

Ein großer Erfolg für das Para Team Brandenburg: beide Staffeln landeten im Starterfeld der Nichtbehinderten auf Platz 3 und 11.
Großer Dank gilt dem Veranstalter für die Möglichkeit, die Para Sportler inklusiv mitstarten zu lassen.

Laurin Walther / Fotoquelle: Janine Hattlieb
Laurin Walther / Fotoquelle: Janine Hattlieb
bwd  Set 1/7  fwd







Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.