7. Platz bei der DM in Hoffenheim

Geschrieben von Marlies Dreblow am . Veröffentlicht in Sitzvolleyball


Sitzvolley 250pxDeutsche Meisterschaften im Sitzvolleyball

Die Potsdamer Spieler absolvierten am ersten Tag drei Gruppenspiele. Zunächst traf das Brandenburger Team auf das sächsische Team aus Leipzig. Im Spiel agierte die Potsdamer Mannschaft kampfstark und verlor nach anfänglichen Abstimmungsproblemen den 2. Satz nur knapp ( 10:25, 23:25). Anschließend gegen die Auswahl von Rheinland Pfalz, spürten die Potsdamer die Erfahrung des mit 4 männlichen Auswahlspielern bestückten Teams (6:25, 9:25).
Gegen den späteren Deutschen Meister Dresdener SC gelangen den Randberlinern wieder bessere Aktionen (7:25, 12:25).

Am 2. Wettkampftag spielten die Potsdamer gegen die Deutschen Meister des Vorjahres 8:25 und 17:25, um anschließend gegen den SCC Berlin insgesamt 28 : 50 Punkte zu erspielen. Im letzten Spiel um Platz 7 gegen Magdeburg gab es im ersten Satz ein Kopf an Kopf Rennen, dass Potsdam knapp für sich entschied (25:23). Im zweiten Satz liefen die Brandenburger einem großen Rückstand, verursacht durch eine Aufgabenserie des Gegners, hinterher. Trotz einer tollen Aufholjagd war der Abstand zu groß in diesem Satz, um noch aufgeholt zu werden. Im Tie-Break konnte Potsdam ohne Leistungsabfall die Magdeburger kontrollieren und verbuchten ihren 1. Sieg bei einer DM mit dem abschließenden 15:10 Endstand im Entscheidungssatz.
Mannschaft Sitzvolleyball SC PotsdamMannschaft Sitzvolleyball SC Potsdam @Marlies Dreblow

Alle Potsdamer Spieler wurden eingesetzt und konnten gleichmäßig Spielerfahrungen sammeln. Für Melanie Jänsch war es das erste Turnier überhaupt. Es war von ihr eine große Leistung, da auf Grund krankheits- und familiär bedingten Ausfälle im Team keine Auswechselchance Bestand.
Den SC Potsdam vertraten Torben Schmidtke, Sascha Starke, Philipp Dreblow, Burkhard Dreblow, Melanie Jänsch, Christian Börcs und Marlies Dreblow.

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.